Wir setzten uns für das Zürcher Weinland ein!!

ProWeinland ist eine gemeindeübergreifende Förderorganisation für das Zürcher Weinland, entstanden aus einer Initiative verschiedener Akteure, erarbeitet an einer Zukunftskonferenz, mit Einbezug der Bevölkerung.
Als Verein fördert ProWeinland die Bekanntheit und das Ansehen des Zürcher Weinlands nach innen und aussen, und schafft Identifikation von Bevölkerung und Wirtschaft mit ihrer Region.

 


 

Ein Rückblick auf die Entstehungsgeschichte
Das Zürcher Weinland wurde in der Vergangenheit nicht oder nur bruchstückhaft als Ausflugs-, Wirtschafts- und Wohnregion wahrgenommen. der Rest des Kantons Zürich wusste nicht recht, wo er uns auf der Landkarte finden sollte, und zeichnete ein hinterwäldlerisches Bild von uns.

Spurgruppe
Eine kleine, schlagkräftige Gruppe machte es sich zur Pflicht, dies zu ändern und unser Weinland zu vernetzen, zu stärken und besser bekannt zu machen.
So wurde 2005 ProWeinland am Rheinfall aus der Taufe gehoben, mit der damaligen Kantonsrätin Anita Simioni-Dahm, Andelfingen, Matthias Knill, Uhwiesen und Markus Lütscher, Trüllikon. Bald schon wirkte die Idee ansteckend. René Donzé, Marthalen, Stephan Loretan, Andelfingen, und Nadine Strasser aus Uhwiesen stiessen dazu. Abgerundet wurde die zukunftsorientierte Spurgruppe von den Gemeindepräsidenten Martin Farner, Oberstammheim und Werner Künzle, Feuerthalen.

Zukunftskonferenz
Auf September 2007 wurde von dieser Gruppierung zu einer Zukunftskonferenz nach Flaach eingeladen. Teilnehmen konnten alle engagierten Weinländerinnen und Weinländer. An zwei Tagen setzten sich rund 130 Persönlichkeiten auseinander, in welche Richtung sich das Zürcher Weinland entwickeln sollte.
In der Folge bildeten sich fünf Arbeitsgruppen, die in vielen Stunden ihrer Freizeit das Besprochene weiter konkretisierten.

Ergebniskonferenz
Am 15. März 2008 wurden an der mit rund 100 Personen besuchten Ergebniskonferenz in Kleinandelfingen die Resultate der fünf Bereiche vorgestellt. Klar war: Zur Umsetzung dieser Ziele sollte ein Verein gegründet werden, dem Privatpersonen, Gemeinden und Firmen beitreten können.

Findungsgruppe
Am 26. März 2008 bereits traf man sich, um die Findungsgruppe zu bilden, die Aufträge zu formulieren und das weitere Arbeit in den Themengruppen zu bestimmen. 13 Personen um Anita Simioni-Dahm nahmen alsdann die intensive Arbeit auf, die Vereinsgründung vorzubereiten.

Vereinsgründung
Am 9. September 2008 wurde Der Verein ProWeinland in Andelfingen gegründet und Anita Simioni-Dahm zur ersten Präsidentin gewählt.


Wofür steht ProWeinland?

Als gemeindeübergreifende Organisation...

  • fördern und steigern wir Ansehen und Bekanntheit des Zürcher Weinlands nach innen und aussen;
  • setzen wir uns für eine attraktive, lebenswerte Region ein;
  • engagieren wir uns dafür, dass die Wertschöpfung in der Region gesteigert wird;
  • unterstützen wir unkompliziert regionale Organisationen und Anlässe;
  • initiieren wir Projekte, wo sich Gelegenheiten ergeben. Bestehende Projekte werden gepflegt und wo möglich ausgebaut;
  • kommunizieren wir regelmässig über Begebenheiten aus der Region.