Die Holzschnitzel-Heizzentrale mit Wärmeverbund der Gemeinde Unterstammheim ist eine Pionieranlage dieser Art im Kanton Zürich. Sie wurde im Jahr 1980 in Betrieb genommen und beliefert heute rund 110 Übergabestationen mit einer Nutzenergie von jährlich ca. 3'000 MWh, was rund 335‘000 Liter Heizöl entspricht.

 

Beschreibung:

Holzschnitzel-Heizzentrale mit Wärmeverbund der Gemeinde Unterstammheim.
Standort: ca. 50 m oberhalb der Kirche Unterstammheim.

 

Holzschnitzel-Heizzentrale:                                                               

Installierte Kesselleistung Holzschnitzel (Schmid): 1600 kW (1 x 700 + 1 x 900 kW):        

Redundanzanlage Oelkessel (Ygnis): 800 kW      

Geplanter Ausbau 2016/2017: 60 m3 Heisswasserspeicher und Staubfilter nach neuestem Standard

 

Wärmeverbund:                                                                                            

Start 1980 mit 12 Abnehmern, heute: ca. 110 Anschlüsse / Übergabestationen

 

Holzschnitzel:                                                                                               

Aus dem Gemeinde-eigenen Wald. Das bedeutet kürzeste Transportwege

 

Die Holzschnitzel-Wärmeversorgung ist eine Erfolgsgeschichte

  • 35% des Energiebedarfs für Heizwärme und Warmwasser werden in Unterstammheim mit dem nachwachsenden Rohstoff Holz abgedeckt. Das ergibt einen substantiellen Beitrag zur CO2-Reduktion.
  • Feinstaub-/Abgasemissionen werden dadurch drastisch reduziert.

 

Das Objekt kann infolge Umbau bis Herbst 2017 nicht besichtigt werden.