NRP auf gutem Wege

In Sachen NRP läuft etwas, auch wenn ihr vermutlich kaum etwas davon spürt. Aus diesem Grund haben wir heute den regionalen Medien die nachstehende Medienmitteilung zukommen lassen, die wir mit dem kantonalen Amt für Landwirtschaft und Natur abestimmt haben. Es ist ein Zwischenbericht zum Stand der Arbeiten für eine Aufnahme des Zürcher Weinlandes in den kantonalen Perimeter der Neuen Regionalpolitik (NRP) des Bundes.

Der Kanton gab ProWeinland und der Steuerungsgruppe in verschiedenen Besprechungen vor, sich ausschliesslich um die Themen Regionalmanagement, Regionalprodukte und Tourismus zu kümmern. Nach den beiden auch von euch besuchten Workshops im Oktober und November wurden die zahlreichen Ideen erarbeitet, gesichtet und anschliessend sortiiert. Die ZHAW in Winterthur hat daraus eine SWOT-Analyse (Stärken/Schwächen) erstellt, die bei der nun folgenden Ausarbeitung von Projektideen zum Tragen kommt.

Für die federführende Arbeitsgruppe von ProWeinland bedeutet dies in den nächsten Wochen noch einiges an Arbeit, muss doch der sogenannte Umsetzungsplan bis Ende Jahr stehen. Wir werden versuchen, euch dannzumal weitere Informationen zukommen zu lassen.

← zurück