Energie-Region Zürcher Weinland: Kick-off Wärmeverbunds-Offensive

Das Programm der Energie-Region Zürcher Weinland im Jahr 2021 beinhaltet auch eine Offensive zu Wärmeverbünden. Dies darum, weil in der Region sehr viel minderwertiges Holz aus den Forstbetrieben (Sturmholz, Käferholz) angefallen ist und eine sinnvolle Verwertung gesucht wird. Einerseits soll geprüft werden, ob neue Wärmeverbünde errichtet werden könnten, andererseits kann die Wirtschaftlichkeit der öffentlichen und privaten Wärmeverbünde mit zusätzlichen Anschlüssen durch gezielte Massnahmen verbessert werden. An der Tagung vom 13. Januar 2021 wurden mit Kurzreferaten verschiedene Lösungsansätze präsentiert.

Nebst den Referaten haben die Delegierten der Energie-Region Zürcher Weinland die Rechnung 2020 genehmigt und die neue Beraterin, Stefanie Huber, enerhub GmbH, begrüsst. Offiziell verabschiedet wurde Hanspeter Maag, der die Leitung der Energie-Region seit Beginn innehatte, und das Zepter letzten Sommer Andreas Brunner übergeben hat.

Referate:

Zeitungsberichte:

← zurück