Kultur rund um den Rheinfall

Der von ProWeinland zusammen mit dem Gemeindeverein Dachsen organisierte traditonelle Treff der kulturfördernden Vereine und Organisationen des Bezirks fand dieses Jahr mit einem umfangreichen Programm „rund um den Rheinfall“ statt. Trotz einigen Regentropfen konnte Gemeindevereins-Präsidentin Brigitte Bernhard an Bachdelle in Dachsen gegen 30 Teilnehmende begrüssen. Bevor es mit einem Gesellschaftsboot von Schiffmändli in Richtung Rheinfall ging, las Gisela Zweifel-Fehlmann aus ihrem Büchlein „Sagenhafte Geschichten aus der Gegend des Rheinfalls“. 
Auf der Fahrt ergaben sich die ersten interessanten Gespräche und dank dem immer besser werdenden Wetter wurden unzählige Fotos geschossen. In der Messmerschür, einem weitgehend unbekannten, tollen Versammlungsraum, orientierte zuerst Prisca Passigati von der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich über das neue Leitbild und die sich daraus ergebenden Unterstützungsmöglichkeiten für die Kultur in der Region.
Danach genoss die illustre Gesellschaft in einem neu ausgebauten Kellergewölbe des Schlosses Laufen einen leckeren Apéro mit einem feinen Glas Weisswein aus der Region. In der kurzen Schlosspräsentation durch Daniel Denner wurde auch erwähnt, dass zahlreiche regionalen Weine mittlerweile einen festen Platz auf der Weinkarte des Hauses haben.
Zurück in der Messmerschür ging‘s in die Zukunft. Es wurde über den Stand der Vorbereitungsarbeiten zu den Aktivitäten „Mozartweg 2016“ in der Region berichtet und auch die Verschiebung der geplanten Landart-Ausstellung „naTHURart 2017“ bekannt gegeben. Nach einigen Schmankerln aus dem ProWeinland-Buch „Wo der Wein zu Hause ist“ ergriff der Dachsemer Gemeinderat Beat Weingartner das Wort und verabschiedete die Gäste mit ein paar launigen Worten.

 

 

 

← zurück