Die Kultur veranstaltenden Organisationen trafen sich in Uhwiesen

Neue Ideen braucht der Verein!

Zum Start der traditionellen Zusammenkunft der Vereine stand diesmal eine kulinarische Versuchung im Mittelpunkt. Peter Eichenberger führte uns durch seinen innovativ und fortschrittlich geführten Obst-Hof, und bei Aepfeln und Most ergaben sich bereits die ersten angeregten Gespräche.

Im zum Vereinslokal umgebauten Schützenhaus tagten anschliessend die zahlreich erschienenen Gemeinde- und Vereinsvertreter. Im Mittelpunkt stand das Referat von Christa Camponovo von vitamin B, der Fachstelle für ehrenamtliche Vorstandsarbeit.
Es ist unbestritten, dass Vereine und das ehrenamtliche Engagement ihrer Mitglieder für das Zusammenleben und die Kultur unserer Gesellschaft einen hohen Nutzen erbringen. Auch bei uns bekunden die Vereine zunehmend Mühe, neue und junge Mitglieder zu finden. Mit verschiedenen Tipps und Ratschlägen zeigte die Referentin auf, wie es dennoch möglich ist, die Vereine zu führen, und die Traditionen – allenfalls angepasst - weiterzuführen.

Bei einem Rückblick kam Felix Juchler, Geschäftsleiter von ProWeinland, nochmals auf den letztjährigen Anlass zurück, wo das Referat von Frau Betzler, ZHAW Winterthur, auf grosses Interesse stiess zum Thema „Kultur in der Region – die Chance nutzen“. Die Anwesenden beschlossen, sich auch das Jahr über auszutauschen und zu Veranstaltungen einzuladen. Gemeinsamer Verknüpfungspunkt ist die Weinland Agenda auf www.zuercher-weinland.ch, wo die Gratis-Möglichkeit zum Eintragen der Anlässen noch reger benützt werden sollte.
Beim abschliessenden Imbiss wurden nochmals rege Erfahrungen ausgetauscht. 2015 sind die Vereine zu Gast beim Gemeindeverein Dachsen, und 2016 beim Ortsverein Rheinau.

← zurück